Flash Player 10 nähert sich an Hardware an

Heute hat Adobe die erste Beta-Version Ihres neuen Flash 10 Players (Codename Astro“) für Windows, MacOS X und Linux veröffentlicht.

Mit dieser Version bringt Adobe, neben bandbreiten-adaptivem Video-Streaming, Unterstützung für 2D und sogar 3D Grafikeffekte. Voraussetzung hierfür ist ein Grafikchip, der OpenGL2.0 versteht – also aktueller Standard.

Weitere interessante Features für die tägliche Arbeit sind (u.a.) eine erweiterte Unterstützung für Kontext-Menüs und die Möglichkeit, Dateien vom lokalen Dateisystem zu laden und wieder zu schreiben! Damit kommt echtes Applikationsfeeling auf – auch ohne AIR! Wie gut bisherige Sicherheitsfeatures damit harmonieren, wird wohl noch zu klären sein.

Ich bin jedenfalls gespannt, welche der neuen Features im täglichen Gebrauch wirklichen Mehrwert bringen.

One thought to “Flash Player 10 nähert sich an Hardware an”

  1. Hey
    Und hast du jetzt schon nennenswerte Erfahrungen gemacht ?Würde mich echt mal interessieren weil ich mir den flash player 10 zulegen möchte/ oder gibt es schon wieder was besseres?
    Freu mich über deine Antwort ,persönliche erfahrungen würden mich echt ein stück weiter bringen !
    Thxx

Schreibe einen Kommentar